Zermürbende Erwartung

»Jetzt saß ich da, die Stirn an die Fensterscheibe gelehnt, und erzählte von meiner Arbeit und dass mein Kollege wieder zweideutige Bemerkungen gemacht hatte. Ich sagte meiner Mutter nicht, dass ich kaum noch schlief, sondern die Nächte damit verbrachte, Sitcoms zu schauen, fröhliche Menschen, die mit ihren Freunden in einer Bar saßen und Bier tranken,… Weiterlesen Zermürbende Erwartung

Advertisements

Leipziger Buchmesse 2017

Nachdem ich vergangenes Jahr nicht nach Leipzig gefahren bin, wollte ich 2017 wieder dabei sein. Natürlich ist mir das – mal wieder – recht spät eingefallen, doch ich hatte Glück mit Unterkunft, Zug- und Messeticket. Gleich vorab muss ich sagen, dass das diesjährige Programm der Leipziger Buchmesse sehr politisch ausgefallen ist, was ich sehr spannend… Weiterlesen Leipziger Buchmesse 2017

»Orte der Utopie« – Monte Verità

Monte Verità. Ein Hügel im Tessin, am Lago Maggiore, Ascona zugehörig. Wenn ich diesen Namen höre, muss ich unweigerlich an Fanny zu Reventlow denken, die Anfang des 20. Jahrhunderts in Ascona lebte und u.a. durch Erich Mühsam mit der dort gegründeten Kooperative in Kontakt kam. Monte Verità, in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein… Weiterlesen »Orte der Utopie« – Monte Verità

Punkt für Punkt erklärt

»Hallo, ich bin ein Punkt! Ich bin nicht allein, ich habe Freunde. Nicht allen Punkten geht es so gut wie uns. Ob wir das ändern können?« (Macrì/Zanotti: Punkte, U4) Wie erklärt man Flucht, Fluchtursachen und den Umgang mit ihnen so, dass selbst die Kleinsten in unserer Gesellschaft die Thematik verstehen? Wo Experten zu komplexen Erklärungen… Weiterlesen Punkt für Punkt erklärt

Ohne Kitsch und einfach echt: Den Mund voll ungesagter Dinge

»Und mal im Ernst: Was ist schon groß passiert? Ich meine, es war nur ein flüchtiger und total bedeutungsloser Kuss. Aufgezwungen durch Wahrheit-oder-Pflicht, gefolgt von ein paar verstörenden Träumen, von denen ich so tue, als hätte ich sie nie gehabt.« (Anne Freytag: Den Mund voll ungesagter Dinge, S. 216) »Und ich gebe es ja nur… Weiterlesen Ohne Kitsch und einfach echt: Den Mund voll ungesagter Dinge

Ohne Glitzer

»Er nannte es ein ›Missverständnis des Universums‹, dass er in Deutschland geboren worden war, als Mehmet. Weil da gar kein Platz war für ihn. Weil alle Stühle besetzt und alle Lücken ausgefüllt waren. Keine Jobs, keine Kohle, nur unerträgliches Gelaber bei irgendwelchen Behörden.« (Fatma Aydemir: Ellbogen, S. 113) »Elma und ich sagen kein Wort und… Weiterlesen Ohne Glitzer

Wie liebst du so?

»Vielleicht versuchen wir es einmal mit den Dichtern der Romantik, die schreiben von Jauchzen, Singen, Tanzen, Jubilieren, ewigen Schwüren, von Düften und vom Drängen, Lodern, von Feuern und Flammen, Wonne und Entzücken - Worte, die übrigens zunehmend vom Aussterben bedroht sind. Hoffentlich kein Omen!« (Manuel Tusch: Liebe, S. 16) Einsamer Wolf, treuer Schwan oder experimentierfreudiges… Weiterlesen Wie liebst du so?

Lektürerückblick 2016

Bei einem Blick auf mein Facebook-Profil und in mein Bücherregal ist mir aufgefallen, dass 2016 doch ein recht produktives Jahr war, was meine Lektüre betrifft. Und weil ich nicht alle Bücher, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe, auf dem Bücherschiff ausführlich besprochen habe, kommt hier jetzt ein vermutlich nicht vollständiger Rückblick mit mehr oder… Weiterlesen Lektürerückblick 2016

Sei, wer du bist!

»Das Wort »Mann« traf George, als wäre ihr ein Felsbrocken auf den Schädel gefallen. Es war hundertmal schlimmer als »Junge«. Sie bekam keine Luft mehr. Heftig biss sie sich auf die Lippe und fühlte, wie ihr erneut die Tränen in die Augen stiegen. Sie legte den Kopf auf den Schreibtisch und wünschte sich, sie wäre… Weiterlesen Sei, wer du bist!

Euphorie der Leidenschaften

»Nell und Fen hatten meine Selbstmordgedanken vertrieben. Aber was hatten sie mir stattdessen gelassen? Brennende Wünsche, eine Flut des Verlangens, die ich in keine Bahn lenken konnte, ein Sichverzehren, ohne zu wissen, wonach. Ich verzehrte mich. Punkt. Es war das Gegenteil von Sterbenwollen. Aber kaum weniger unerträglich.« (Lily King: Euphoria, S. 89f.) Euphoria. Ein leidentschaftlicher,… Weiterlesen Euphorie der Leidenschaften